top of page

SPD stellt Kreistagsliste für „Biberach-Land“ auf

Biberach - Für die Wahl zum Kreistag am 09. Juni 2024 stellt die Biberacher SPD für den Wahlkreis „Biberach-Land“ 10 Kandidatinnen und Kandidaten auf. Angeführt wird die Wahlliste vom amtierenden Kreisrat und Kreisvorsitzenden Simon Özkeles aus Ummendorf.

 

Bei ihrer Nominierungsversammlung zur Kreistagswahl haben die Biberacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten 10 Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis „Biberach-Land“ gewählt. „Die Gemeinden aus dem Wahlkreis „Biberach-Land“ brauchen im neuen Kreistag wieder starke Persönlichkeiten. Mit unseren 10 Kandidatinnen und Kandidaten treten wir hochmotiviert zur Kreistagswahl an und sorgen dafür, dass unsere Gemeinden rund um Biberach bestens vertreten werden.  Es konnte eine bunte Auswahl aus kompetenten Frauen und Männern zusammengestellt werden, die alle unterschiedliche Lebens- und Berufserfahrungen mitbringen.“ so Kreisvorsitzender Simon Özkeles.

 

Der 30-jährige gelernte Koch und Auszubildender zum Verwaltungsfachangestellten Özkeles ist als Kreisrat und langjähriger Ummendorfer Gemeinderat auf Platz 1 als Spitzenkandidat gesetzt.

Auf Platz 2 wurde die 52-jährige Hotelfachfrau und ehemalige Landtagskandidatin Bettina Weinrich aus Eberhardzell-Oberessendorf gewählt. Ihr folgt der 35-jährige Gesundheits- und Krankenpfleger Patrick Lemli auf Platz 3. Auf Platz 4 wurde die 31-jährige Sachbearbeiterin Sarah Schollbach aus Maselheim gewählt. Der 51-jährige Kommunikationsberater Florian Schneider aus Mittelbiberach ist auf Platz 5, die 19-jährige Bundesfreiwilligendienstleistende Nasma Idderhem aus Mittelbiberach auf Platz 6. Ihr folgt der 69-jährige Elektromechaniker und langjährige DGB-Kreisvorsitzender Herbert Kasperek aus Maselheim-Laupertshausen auf Platz 7. Der 50-jährige Eberhardzeller und Diplom-Sozialpädagoge Andreas Hollacher auf Platz 8 und der 32-jährige gelernte Hotelfachmann und Auszubildender zum Erzieher Benjamin Drescher aus Ummendorf auf Platz 9 gewählt. Abgerundet wird der Platz 10 mit dem 26-jährigen Pharmakant Niklas Rothärmel aus Biberach.

 

Die Kandidatinnen und Kandidaten haben bei einem gemeinsamen Treffen das Wahlprogramm zusammengestellt. Zu mehreren Themenüberschriften wurden Forderungen und Ideen entwickelt. „Das was wir uns gemeinsam erarbeitet haben, bildet sprichwörtlich unser „Roter Faden“ für die nächsten fünf Jahre Kommunalpolitik. Daraus orientieren wir uns für künftige Entscheidungen und damit werben wir bei den Wählerinnen und Wählern um ihr Vertrauen. Es gibt weiterhin viel zu tun in unserem Landkreis, politischen Stillstand wollen wir nicht. Ebenso ist es höchste Zeit, die Leute wieder mehr zusammenzuführen. Gerade als Gemeinden rund um Biberach brauchen wir weiterhin eine gute Lebensqualität. “ so Simon Özkeles abschließend.

In ihrem „Roten Faden“ haben die Kandidatinnen und Kandidaten Themen zusammengefasst zur Bildung, Kultur, Arbeit & Wirtschaft, bezahlbares Wohnen, Ehrenamt, Mobilität, Gesundheit, neue Energien, Sicherheit & Sauberkeit sowie zur Integration.

Dem Wahlkreis „Biberach-Land“ gehören die Gemeinden Attenweiler, Eberhardzell, Hochdorf, Maselheim, Mittelbiberach, Ummendorf und Warthausen an. Die SPD im Kreis Biberach stellt kreisweit 77 von maximal 80 zu wählende Kandidatinnen und Kandidaten zur Kreistagswahl auf.


Auf dem Bild sind (v.l.): Simon Özkeles, Benjamin Drescher, Sarah Schollbach, Herbert Kasperek, Andreas Hollacher, Bettina Weinrich und Patrick Lemli. Es fehlen auf dem Bild: Nasma Idderhem, Florian Schneider und Niklas Rothärmel. 

コメント


bottom of page