top of page

Biberacher SPD stellt Gemeinderatsliste auf

Biberach – Für die Wahl zum Gemeinderat am 09. Juni 2024 stellt die Biberacher SPD 28 Kandidatinnen und Kandidaten auf. Angeführt wird die Wahlliste von Stadträtin Elise Allgaier und Walter Scharch.

 

Bei ihrer Nominierungsversammlung zur Gemeinderatswahl haben die Biberacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten die Weichen für ihren Wahlkampf gestellt. Für die Wahl zum neuen Gemeinderat konnten 28 Kandidatinnen und Kandidaten gewonnen werden. Die Altersspanne reicht dabei von 19 bis 80 Jahren. Da von der bisherigen SPD-Fraktion lediglich die 42-jährige Elise Allgaier antreten wird, ist ein großer Wechsel vorprogrammiert. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit einer bunten Auswahl an kompetenten Frauen und Männern eine tolle Liste zur Gemeinratswahl aufstellen konnten. Sie bringen alle unterschiedliche Lebens- und Berufserfahrungen mit. Wenn uns die Wählerinnen und Wähler ihr Vertrauen geben, werden wir im nächsten Gemeinderat zumindest bei uns einen großen Generationenwechsel haben.“ so Stadträtin Elise Allgaier.

 

Allgaier selbst wird dabei auf Platz 1 den weiblichen Teil des Spitzenduos der Gemeinderatsliste sein. Ihr männliches Pendant auf Platz 2 ist der 30-jährige Walter Scharch. Dieser war einer der beiden Initiatoren der Kundgebung „Biberach steht zusammen – Nie wieder ist jetzt!“ auf dem Markplatz.

„Mit unserer Liste wird es frischen Wind und eine starke soziale Stimme im Gemeinderat geben. Wir sind jedenfalls hoch motiviert, die Herausforderungen der Biberacher Stadtpolitik in den nächsten fünf Jahren anzugehen.“ betont Scharch.

 

Die Kandidatinnen und Kandidaten haben bei einem gemeinsamen Treffen das Wahlprogramm zusammengestellt. Zu mehreren Themenüberschriften wurden Forderungen und Ideen entwickelt. „Das was wir uns gemeinsam erarbeitet haben, bildet sprichwörtlich unser „Roter Faden“ für die nächsten fünf Jahre Kommunalpolitik. Daraus orientieren wir uns für künftige Entscheidungen und damit werben wir bei den Biberacher Bürgerinnen und Bürger um ihr Vertrauen. Es gibt weiterhin viel zu tun in unserer Stadt, politischen Stillstand wollen wir nicht. Ebenso ist es höchste Zeit, die Leute wieder mehr zusammenzuführen.“ so Elise Allgaier abschließend.

 

In ihrem „Roten Faden“ haben die Kandidatinnen und Kandidaten Themen zusammengefasst zur Bildung, Kultur, Arbeit & Wirtschaft, bezahlbares Wohnen, Ehrenamt, Mobilität, Gesundheit, neue Energien, Sicherheit & Sauberkeit sowie zur Integration.

 

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten bilden die Gemeinderatswahlliste der Sozialdemokratie in Biberach:Elise Allgaier (42, Lehrerin), Walter Scharch (30, Veranstaltungsmanager), Ulrike Wachter (58, Diplom-Sozialarbeiterin), Stefan Böhmer (45, Koch), Eva Schleker (39, Sonderschullehrerin), Felix Burrichter (33, Bauingenieur), Gisela Gretschel (61, Technische Redakteurin), Niklas Rothärmel (26, Pharmakant), Lisa Klöß (36, Diplom-Pädagogin), Walter Brumme (61, Heilpädagoge i.R.), Kathrin Drews (35, Referentin für Übersetzungsmanagement), Vadim Volosin (30, Logistikplaner), Sonja Schilling (42, Bäckereifachverkäuferin), Constantin Ruppel (19, Student), Dr. Margit Bauer (62, Wissenschaftliche Mitarbeiterin), Konrad Mutschler (39, Lehrer), Monika Holl (64, Sonderschulrektorin a.D.), Werner Höra (55, Diplom-Biotechnologe), Alexandra Simon (52, Heilerziehungspflegerin), Werner Drews (63, Direktmarketing Fachwirt a.D.), Christine Frey (61, Laborleitung), Dr. Thomas Arnhold (56, Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Nadine Weishaupt (47, Lehrerin), André Simon (58, Friseur), Berthold Seeger (80, Dekanatsleiter i.R.), Martin Denzel (73, Beamter a.D.), Wolfgang Heinzel (60, Redakteur) und Thomas Jörger (56, Freier Architekt).


Auf dem Bild sind: (Hinten v.l.) Gisela Gretschel, Kathrin Drews, Walter Brumme, Wolfgang Heinzel, Stefan Böhmer, Konrad Mutschler, Christiane Frey, Berthold Seeger, Constantin Ruppel.

(Vorne v.l.) Werner Drews, Elise Allgaier, Walter Scharch, Dr. Margit Bauer und Monika Holl.  

Kommentare


bottom of page