top of page

SPD stellt Kreistagsliste für Biberach auf

Biberach - Für die Wahl zum Kreistag am 09. Juni 2024 stellt die Biberacher SPD für den Wahlkreis „Stadt Biberach“ 13 Kandidatinnen und Kandidaten auf. Angeführt wird die Wahlliste vom amtierenden Kreisrat und Fraktionsvorsitzenden Franz Lemli.


Bei ihrer Nominierungsversammlung zur Kreistagswahl haben die Biberacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten 13 Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis „Stadt Biberach“ gewählt. „Der Wahlkreis „Stadt Biberach“ braucht im neuen Kreistag wieder starke Persönlichkeiten. Mit unseren 13 Kandidatinnen und Kandidaten treten wir hochmotiviert zur Kreistagswahl an und sorgen dafür, dass unsere Stadt bestens vertreten wird. Es konnte eine bunte Auswahl aus kompetenten Frauen und Männern zusammengestellt werden, die alle unterschiedliche Lebens- und Berufserfahrungen mitbringen.“ so Fraktionsvorsitzender Franz Lemli.


Der 67-jährige Polizeihauptkommissar a.D. Lemli ist als langjähriger Kreisrat und Fraktionsvorsitzender auf Platz 1 als Spitzenkandidat gesetzt. Auf Platz 2 wurde die 42-jährige Lehrerin, Stadträtin und Spitzenkandidatin zur Gemeinderatswahl Elise Allgaier gewählt. Ihr folgt der 52-jährige Bundestagsabgeordnete und Kreisrat Martin Gerster auf Platz 3. Auf Platz 4 wurde die 72-jährige Verwaltungsangestellte i.R. Gabriele Kübler gewählt, die viele Jahre im Gemeinderat mitgewirkt hat. Der 33- jährige Bauingenieur Felix Burrichter ist auf Platz 5, die 58-jährige Diplom-Sozialarbeiterin Ulrike Wachter auf Platz 6. Ihr folgt der 61-jährige Leiter des Biberacher Museums Frank Brunecker auf Platz 7. Die 39-jährige Sonderschullehrerin Eva Schleker wurde auf Platz 8 und der 54-jährige Diplom-Sozialpädagoge Andreas „Deas“ Heinzel auf Platz 9 gewählt. Ihm folgt die 64-jährige Sonderschulrektorin a.D. Monika Holl auf Platz 10. Der 30- jährige Veranstaltungsmanager Walter Scharch, der mit Allgaier das Spitzenduo zur Gemeinderatswahl bildet, wurde auf Platz 11 gewählt. Abgerundet werden die Plätze 12 und 13 mit der 61-jährigen Technischen Redakteurin Gisela Gretschel und dem 62-jährigen Heilpädagogen i.R. Walter Brumme.


Die Kandidatinnen und Kandidaten haben bei einem gemeinsamen Treffen das Wahlprogramm zusammengestellt. Zu mehreren Themenüberschriften wurden Forderungen und Ideen entwickelt. „Das was wir uns gemeinsam erarbeitet haben, bildet sprichwörtlich unser „Roter Faden“ für die nächsten fünf Jahre Kommunalpolitik. Daraus orientieren wir uns für künftige Entscheidungen und damit werben wir bei den Wählerinnen und Wählern um ihr Vertrauen. Es gibt weiterhin viel zu tun in unserem Landkreis, politischen Stillstand wollen wir nicht. Ebenso ist es höchste Zeit, die Leute wieder mehr zusammenzuführen.“ so Franz Lemli abschließend. In ihrem „Roten Faden“ haben die Kandidatinnen und Kandidaten Themen zusammengefasst zur Bildung, Kultur, Arbeit & Wirtschaft, bezahlbares Wohnen, Ehrenamt, Mobilität, Gesundheit, neue Energien, Sicherheit & Sauberkeit sowie zur Integration. Die SPD im Kreis Biberach stellt kreisweit 77 von maximal 80 zu wählende Kandidatinnen und Kandidaten zur Kreistagswahl auf.



Auf dem Gruppenbild sind (v.l.): Andreas Heinzel, Eva Schleker, Franz Lemli, Gisela Gretschel, Ulrike Wachter, Elise Allgaier, Walter Scharch, Martin Gerster und Walter Brumme. Es fehlen auf dem BIld: Frank Brunecker, Felix Burrichter, Gabriele Kübler und Monika Holl.

Comments


bottom of page